Sie sind hier: Programm > Wednesday, Nov. 30th, 2016

PROGRAMME WEDNESDAY

Lecture Hall Pavillon

1-day revision course on technical skills – preparation for the European examination as a FEBVS

 

Convenor:

Hans-Henning Eckstein and Matthias Trenner
on behalf of VASCULAR INTERNATIONAL

Number of attendees:

16

Working groups:

4 (group A, B, C, D),
4 participants in each group, working in pairs

Date of the course:

Wednesday, November 30th, 2016, 09.00 – 17.30

Venue of the course:

Klinikum rechts der Isar (MRI)
Ismaninger Strasse 22, 81675 Munich, Germany

Content:

All participants will be allowed to practise all single parts of the skill examination on the lifelike pulsatile models from VASCULAR INTERNATIONAL

Costs:

100.00 Euro

Sponsor:

This course is kindly supported by an educational grant of

Download:

 

Open vascular surgery

  • Proximal aortic anastomosis
  • CEA with patchplasty
  • Crural bypass anastomosis (end-to-side, vein)

 

Endovascular Surgery

  • Sheath insertion in CFA and angiography
  • Cross-over maneuvre and PTA of an external iliac stenosis
  • Cannulation of a stenosed renal artery and dilatation

 

Seminarraum M2a

Kurs Interventionelle Radiologie zum Erwerb der Fachkunde

Veranstalter:

Hans-Henning Eckstein

Referenten:

OA. Dr. H. Wendorff, ltd. OA PD Dr. A. Zimmermann, Dipl.-Phys. B. Renger

Ort:

Seminarraum M2a, Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Ismaningerstr. 22, 81675 München

Datum:

Mittwoch 30.11.2016, 9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl

15

BLAEK-Punkte/Kategorie:

8 Punkte / Kategorie H

Gebühren:

Externe Kollegen: 180 €
Hausinterne Kollegen: 50 €

Voraussetzung:

Approbation, Grundkurs und Spezialkurs Röntgendiagnostik (nicht älter als 5 Jahre)

Inhalt:

  • Physikalisch-technische Grundlagen der Interventionsradiologie (Geräte- und Detektortechnologie - Dosismessgrößen - apparative Einflussfaktoren auf die Dosis - Aufnahmeparameter: Bedeutung für Bildqualität und Strahlenexposition) 
  • Medizinische Anwendungen der Interventionsradiologie (Dosiswerte bei häufigen Untersuchungen - Strahlenexposition des Patienten und des Personals - Maßnahmen zur Dosisreduktion bei Patienten und Personal. Spezielle Techniken und ihre Anforderungen im Anwendungsbereich Gefäßinterventionen. Praxisbezogene Übungen und Demonstrationen zu dosisreduzierenden Maßnahmen - Fallbeispiele zur Analyse von Fehlern)

Zielgruppe:

Gefäßchirurgen/Gefäßmediziner die interventionell tätig sind, zur Erlangung der Fachkunde.

Zeitplan:

9.00-9.10

Begrüßung und Verteilung der Unterlagen

H. H. Eckstein
H. Wendorff

9.10-9.55

Gerättechnische Grundlagen

B. Regner

10.00-10.45

Physikalische Dosiseinheiten Teil 1

B. Regner

10.45-11.00

Pause

 

11.15-12.00

Physikalische Dosiseinheiten Teil 2

B. Regner

12.05-12.50

Strahlenexposition und Dosisreduktion

H. Wendorff
B. Regner

12.55-13.40

Spezielle Techniken Gefäßinterventionen

H. Wendorff

13.40-14.10

Mittagspause

 

14.10-15.40

Praktische Übungen im Hybrid-OP

H. Wendorff
A. Zimmermann

15.45-16.30

Schriftliche Prüfung, Besprechung, Fehleranalyse

H. Wendorff